Skip to main content

Mach mit beim Fahrrad-Boom!

Mondraker Prime+

3.099,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand

Beschreibung

Bosch – Schwäbische E-Power Bosch gilt als Marktführer auf dem Gebiet der Pedelec & E-Bike-Antriebe. Als eine der ersten großen Firmen haben die Schwaben die potenzielle Nachfrage von Pedelecs-Elektromotoren erkannt. So setzen schon mehr als 50 namhafte Hersteller auf die beliebten Mittelmotoren des traditionsreichen Weltkonzerns. Die Highend-Motoren begeistern nicht nur mit einer hohen Leistungsfähigkeit über lange Distanzen, sondern auch einer hohen Robustheit und langen Lebensdauer.
Bosch Performance Line CX Beim Performance Line CX von Bosch ist der Name Programm! Der sportlichste Motor im Portfolio des schwäbischen Weltkonzerns bildet die optimale Symbiose aus den Attributen kompakt, leicht und leistungsstark. Konzipiert für Biker mit den allerhöchsten Ansprüchen – und daher mit Highend-Technik ohne Ende ausgerüstet. Für den kräftigen Vortrieb sorgen der mächtige Motor mit 250 Watt und das brachiale maximale Drehmoment von 85 Nm – dadurch lässt sich auch in niedrigen Trittfrequenzen schneller beschleunigen und auch das Anfahren in anspruchsvollem Gelände wird zum reinen Kinderspiel! Und auch bei der Aussteuerung des Krafteinsatzes hat Bosch mit zahlreichen innovativen Funktionen wie beispielsweise den Extended Boost, kräftig nachgebessert. Dadurch reagiert das System situativ auf den Pedaldruck, sodass auch hügelige Hindernisse mit Schwung bewältigt werden können. Der Akku mit 625 Wh garantiert für langen Fahrspaß und lässt sich auch ganz einfach herausnehmen. Wir fassen zusammen: Ein Kraftprotz von Antrieb, der ambitionierte Bike-Herzen regelrecht höherschlagen lässt.
SRAM – Pure US-Bremskraft Damit du Vollgas durch die Gegend heizen kannst, brauchst du ein gut funktionierendes Bremssystem – wie das von SRAM! Der US-amerikanische Komponentenhersteller genießt in der Branche einen ausgezeichneten Ruf. Experten loben regelmäßig die hervorragende Dosierbarkeit, hohe Bremsleistung sowie die ausgereifte Ergonomie. Generell verfügen Bremsen von SRAM über einen sehr deutlichen Druckpunkt. Das kommt dir bei langen und technisch anspruchsvollen Abfahren zugute, da der Grip mit den Reifen stets ideal ausbalanciert werden kann.
Volle Bremskraft – Scheibenbremsen Dieser Bremsentyp ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch und gehört vor allem bei Mountainbikes zur Standard-Ausrüstung. Die Bremsscheiben sind an den Naben von Vorder- und Hinterrad befestigt. Am Lenker befindet sich ein montierter Hebel, der Bremssattel ist hier am Rahmen oder an der Gabel befestigt. Sobald du den Hebel ziehst, werden die Bremsbeläge auf die Bremsscheibe gedrückt. Wir haben die wichtigsten Eigenschaften kurz zusammengefasst:
• Hohe Bremsleistung bei allen Verhältnissen (auch bei Nässe)
• Nur geringe Handkraft notwendig, um hohe Bremsleistung zu erzielen
• Felgen überhitzen nicht so schnell (v.a. bei Abfahrten)
• Bremsscheiben wenig anfällig für Verschmutzungen
• Hohe Reifenfreiheit
Rock Shox – Der Feder-Experte Dass der Name des US-Herstellers bei Produkttests regelmäßig ganz oben auftaucht ist kein Zufall. Seit 2002 gehört er zum Komponenten-Giganten SRAM und zählt bei MTB-Federgabeln zu den führenden Spezialisten. Wer performant durch das Gelände cruisen und dabei dennoch komfortabel unterwegs sein möchte, kommt an einer Federgabel von Rock Shox nicht vorbei. Die Produktexperten haben daher extra qualitativ hochwertige Produkte mit einem guten Bodenkontakt entworfen, die Top-Komfort ermöglichen. Neben der Robustheit und Festigkeit, bieten vor allem die umfassenden Einstellungsmöglichkeiten ein Offroad-Fahrerlebnis der Extraklasse!
Laufräder – 27,5 Zoll Das 27,5-Zoll-Rad kam erst vor ein paar Jahren auf den Markt, hat sich inzwischen aber vor allem bei abfahrtorientierten Bikes durchgesetzt – Allmountains oder Enduros zum Beispiel. Dabei verbindet es als optimalen Kompromiss das Beste aus zwei Welten: Grip und Geschwindigkeit eines 29-Zoll-Rad und Agilität und Wendigkeit des mittlerweile verdrängten 26-Zoll-Laufrads. Das 27,5-Zoll-Rad spielt seine Stärken vor allem auf engen und technisch anspruchsvollen Passagen aus. Denn durch den geringen Durchmesser ist das Rad wendiger und erleichtert häufige Geschwindigkeitswechsel. Vor allem kleinere Fahrerinnen und Fahrer (unter 1,70m) profitieren von kleineren Laufrädern, da sie leichter zu manövrieren und agiler zu handeln sind.



3.099,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand