Skip to main content

Mach mit beim Fahrrad-Boom!

Fahrradsattel

Fahrradsattel – Mehr Sicherheit auf dem Fahrrad

Beinahe alle Radfahrer kennen die Situation, wenn der Hintern schmerzt. Die Hersteller arbeiten mit verschiedenen Konstruktionen, Oberflächen, Aussparungen und Formen, damit der Sitzbereich entlastet wird. Natürlich ist jedes Gesäß verschieden und neben persönlichen Präferenzen und anatomischen Voraussetzungen spielt die ganze Gewichtsverteilung der Fahrer zwischen Sattel und Lenker eine sehr wichtige Rolle. Für einen passenden Fahrradsattel spielen Optik, Polsterung und Einsatz eine wichtige Rolle. Von dem breiten Sattel wird umso mehr profitiert, umso aufrechter die Sitzposition ist. Ein schmales Modell kann umso angenehmer sein, umso sportlicher die Fahrer sind. Die üppige Polsterung ist nicht für jeden Einsatz auch der optimale Weg zu mehr Komfort.

Sportourer Garda Man Gel Flow Hi-Viz Sattel

26,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Sportourer X-Race Gel Flow Hi-Viz Sattel

21,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Terry Fisio GT Women Touring Comfort Sattel

44,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Sportourer ZOO Gel Flow Hi-Viz Sattel

24,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Sportourer X-Race Gel Hi-Viz Sattel

21,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Sportourer MAX FLX Gel Flow Hi-Viz Sattel

23,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Sportourer Garda Lady Gel Flow Hi-Viz Sattel

25,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Terry Fisio GT Men Touring Comfort Sattel

46,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Terry Figura GTC Gel Max Women Fitness Comfort Sattel

57,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Terry Figura GT Max Women Fitness Comfort Sattel

46,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
ERGON SC Core Prime Men Sattel City / Touring

149,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details

Den richtigen Fahrradsattel finden – Darauf sollte man achten

Die Wahl des passenden Sattel ist nicht leicht. Der Fahrradsattel stellt eine absolut individuelle Entscheidung dar, denn alle Menschen haben eine andere Physiognomie. Es gibt teilweise Sättel mit den speziellen Elastomeren, die auf das Fahrergewicht individuell abgestimmt werden. Es gibt auch die blanken Sättel aus Karbon, welche ohne Dämpfungsmaterial auskommen. Ergonomische Sättel mit den gewissen Aussparungen können die empfindlichen Bereiche gut entlasten. Durch die breitere Beckenmuskulatur benötigen Frauen generell die komfortableren, kürzeren und breiten Sättel. Touren- und Trekkingfahrer sitzen lange Zeit auf dem Sattel und hier werden mehr Federung und Komfort gewünscht. Die Rennradfahrer allerdings agieren viel mit dem Oberkörper und hier werden die härteren, leichten und schlanken Sattel gewünscht. Auch Mountainbiker wählen diesen Fahrradsattel, denn schnell wird der Körperschwerpunkt hinter und vor den Sattel verlagert.

Materialien und Eigenschaften eines Fahrradsattel – Auf die individuellen Ansprüche achten

Es ist nicht vorstellbar, wenn ohne dem Sattel gefahren wird. Die Wahl von dem passenden Fahrradsattel ist dabei allerdings nicht einfach. Der ganze Fahrkomfort bei dem Fahrrad fällt und steht mit dem Sattel. Unterschiede werden zwischen Männer- und Frauensättel gefunden und es gibt Unterschiede bei Schambein- und Sitzbeinbelaster. Verschiedene Materialien werden genutzt und so gibt es den Sattel aus Gel, Schaum oder aus Leder. Der Sattel kann zudem gestuft oder auch perforiert sein. Je nach Zeit auf dem Bike, Fahrverhalten, Sitzverhalten und Anspruch kann es sich um eine optimale Sitzgelegenheit handeln oder auch um eine qualvolle Hölle. Das Gewicht von dem Sattel liegt meist zwischen 185 Gramm und 1200 Gramm.

Für jeden Zweck ein optimaler Fahrradsattel

Der Fahrer auf dem Rad soll verschiedene Sitzpositionen einnehmen und Halt erhalten. Das Fahrverhalten ist wichtig, die Anatomie von dem Fahrer spielt eine Rolle und auch wichtig sind Aufbau sowie Form von dem Fahrradsattel. Bei der Fahrt auf dem City-Bike oder Hollandrad wird ein weicher und breiter Sattel genutzt, der viel Sitzfläche bietet. Die große Auflagefläche von dem Gesäß reduziert die Belastung der Bandscheiben und Wirbelsäule. Bei Tagestouren wird der Stufensattel von Medizinern empfohlen, denn das Risiko von der Schädigung im Genitalbereich wird damit vermindert. Breite und Sattellänge müssen dabei allerdings individuell gewählt werden und dies je nach Körperhaltung, Intensität und Dauer. Bei Gelände, Downhill und Mountainbiking werden lange und schmal geschnittene Fahrradsattel gewählt.